Umsetzung geänderte Rechtsprechung im LV-Bestand

Mehrere Urteile des deutschen Bundesgerichtshofes (BGH) aus vergangenen Jahren machen es erforderlich, die Versicherungsbedingungen bestimmter älterer Verträge - auch österreichischer Kunden - im LV-Bestand anzupassen.

Inhalt dieser Anpassungen sind transparentere Regelungen zur Berechnung von Rückkaufswerten, beitragsfreien Leistungen und zur Verrechnung von Kosten.

Alle diese Anpassungen sind zum Vorteil der Versicherungsnehmer.

Für das Neugeschäft wurde die Rechtsprechungen jeweils mit den neu aufgelegten Bedingungen umgesetzt.

Die Anpassungsaktion im Detail


Welche Verträge sind jetzt betroffen?

Bei der jetzigen Bestandsaktion passen wir Verträge mit Bedingungsfassungen von 2002 bis 2007 an. Davon sind Kunden mit folgenden Verträgen betroffen:

Kapitalversicherungen,

Rentenversicherungen

Fondsgebundene Rentenversicherungen

Fondsgebundene Lebensversicherungen

Fondsgebundene Rentenversicherungen mit Garantie

Fondsgebundene Lebensversicherungen mit Garantie

Folgende Verträge werden dabei - NICHT - angepasst und nicht angeschrieben

Stornierte Verträge

Verträge im Rentenbezug

FDL-Verträge

Abläufe in 2015

Verträge, die bereits 2002 angeschrieben wurden.

Was wird geändert?

Die Versicherungsbedingungen werden wie folgt angepasst:

Wegfall des Abzugs bei Kündigung oder vorzeitiger Beitragsfreistellung

Einführung eines Mindestbetrags bei Kündigung oder vorzeitiger Beitragsfreistellung (der Kunde erhält immer mindestens 50 Prozent des ungezillmerten Deckungskapitals bzw. Fondsguthabens)

Die Änderungsfassungen haben wir so gestaltet, dass jeder Kunde sofort erkennen kann, welche Bestandteile seiner bisherigen Bedingungen wegfallen, was angepasst und was ergänzt wurde. Über alle betroffenen Tarife und Bedingungen hinweg, haben sich so über 40 verschiedene Änderungsfassungen ergeben.

Kundenanschreiben


Benachrichtigung mit Information der Kunden

Wir haben nun begonnen, Anschreiben an die betroffenen Kunden von Kapital- und Rentenversicherungen mit Bedingungsfassungen von 2002 und bis 2007 zu versenden.

Welche Unterlagen erhält der Kunde?

Mit dem erläuternden Anschreiben senden wir folgende Beilagen mit:

bei allen Verträgen - die geänderten Bedingungsbestandteile

bei klassischen Verträgen und bei fondsgebundenen Verträgen mit Mindestgarantie - eine angepasste individuelle Tabelle der Garantiewerte für den jeweiligen Vertrag, mit den Werten für den Kündigungsfall und für die vorzeitige Beitragsfreistellung.

Muster für Bedingungsanpassung Kapitalversicherung

Beispiel für eine klassische kapitalbildende Lebensversicherung mit Kundenanschreiben, individueller Tabelle der Garantiewert und Beilage mit den geänderten Bedingungsbestandteilen.

pdf_16x16.png  Muster für Bedingungsanpassung Kapitalversicherung (211.2 KB)

Wann sind die Änderungen wirksam?

Die geänderten Versicherungsbedingungen werden 2 Wochen nach Zugang des Benachrichtigungsschreibens beim Kunden rechtswirksam.
Die rechtliche Grundlage für die Anpassung der Bedingungen ist § 164 des deutschen Versicherungsvertragsgesetzes.


Continentale Facts - 05/2015

Wir für Sie

Service-Center

Aktuelles

Ansprechpartner
Continentale Assekuranz Service GmbH - Vertriebsbüro Wien   |    Fichtegasse 2a   |    1010 Wien   |    office@continentale.at
Sie befinden sich hier: Continentale Österreich Servicecenter Neue AVB Leben
Anbieter   |   Rechtliches   |   Sitemap   |